Nintendo Switch - Konsole gehackt, erste Emulatoren laufen

      Nintendo Switch - Konsole gehackt, erste Emulatoren laufen

      Die Nintendo Switch konnte von Homebrew-Entwicklern gehackt werden. Erste Emulator sind bereits in der Lage, einige alte Spiele in voller Geschwindigkeit abzuspielen.

      Seit Release der Nintendo Switch kämpfen dutzende Homebrew-Entwickler darum, als Erste die Konsole zu hacken. Nun wurden erste erfolgreiche Fortschritte erzielt: Mittlerweile können Emulatoren gestartet werden, die Spiele in voller Geschwindigkeit wiedergeben.

      Derzeit ist es möglich, Games für das NES, SNES, Game Boy, Game Boy Color und den Game Boy Advance abzuspielen. Außerdem kann das allererste und simpel gehaltene DOOM ohne Qualitätsverluste gespielt werden.

      Sicherheitslücke bereits geschlossenDie Homebrew kann mit der System-Firmware 3.0 installiert werden, erklären die Macher. Die entsprechende Sicherheitslücke wurde in neueren Versionen geschlossen.

      Mehr: Netflix wird für Switch kommen

      Erstaunlicherweise bieten Homebrew-Entwickler noch vor Nintendo selbst eine Möglichkeit an, alte Retro-Spiele zu zocken. Viele Besitzer der Nintendo Switch warten bis heute auf eine Virtual Console.

      playnation.de/spiele-news/nint…toren-laufen-id73212.html