Nintendo Labo

      Musste schon lachen, aber die Idee ist schon gut, grade für Kinder.
      Was mich da aber etwas zweifeln lässt ist zum einen der Preis von wahrscheinlich 70-80 Euro( 1-1 mit dem Dollar) für etwas Karton plus Software, zum anderen: es ist halt nur Pappe, wie lange hält sowas.
      Wird sicher nicht lange sein und das es so funktioniert wie im Video bezweifel ich auch ;)

      Venom Assassin schrieb:

      Lol! Erinnert mich an die Vorschule als wir roboter aus müslikartons und klopapierrollen gebastelt habe.

      sowas habt ihr echt gemacht?? deine kindheit muss sehr glücklich gewesen sein *neid* v,v

      was das labo zeug angeht, sehe das wie rocko. wenns billiger und/oder wenigstens plastik wär...
      meiner nichte gefällt es aber sicher.
      Nintendo - Don't underestimate the underdog. Just hate him.
      3DS-Freundescode: 3136-7616-1174
      Wichtig wird wohl werden wie Nintendo den Preis rechtfertigen kann.
      Klar zahlt man nicht nur für die Pappe sondern auch für die Software. Aber was sollte die Software z.b. beim Klavier schon können? Man klimpert was nach, man lernt halbwegs etwas zu spielen, vielleicht Minispiele auf Zeit...kann mir da nichts vorstellen wo Eltern, wenn sie ihren Kinds wirklich so ein Instrument nahe bringen wollten, mit einer Kinderorgel für um die 20 Euro besser dran wären. Googelt mal nach Kinderorgel, was man da schon für High Tech für kleines Geld bekommt ;)
      Dann die Angel. z.b. Zelda Angeln als Vollpreisspiel? Was soll man damit auf Dauer anstellen?
      Und der Rucksack, da garantiere ich das man in der Schule gemobbt wird wenn man damit rumlaufen würde.

      Ich sehe da bisher nichts was den Preis erklären würde, es sei denn jeder Pappe liegt entweder ein neues Mario, Zelda oder Donkey Kong bei.
      Die Idee dahinter finde ich aber immer noch gut, an der Umsetzung hapert es. Würde Nintendo vielleicht diese Pappen und deren Stickerzubehör für um die 10 Euro verkaufen und die Software dafür frei zum Download in ihrem Store anbieten, dann würde ich an einen Erfolg glauben. Denn diese Softwares werden sicher nicht die Qualität von Nintendos Top Marken haben...im guten Falle vielleicht besserer Handy App Charakter.

      Die Zielgruppe liegt hier aber wohl auch nur bei Kindern bis 8 Jahren. was nicht heißt das man auch wenn man älter ist nicht damit spielen darf. Gibt genug Leute die Erwachsen sind und mit Lego, der Eisen oder Carrerabahn, Barbies usw. spielen, oder wie ich noch Comics lesen. Deswegen ist man aber trotzdem nicht mehr die Zielgruppe für diese Produkte.
      Nintendo hat sich in erster Linie nun mal den Kindern verschrieben, während Sony und Microsoft alle Altersgruppen ansprechen wollen.
      Ob sich Nintendo einen Gefallen damit tut wird sich zeigen.
      Wenn ich da an die Wii denke, ich hatte da auch eine Angel, Pistole, Armbrust, Lenkräder. usw...die waren alle aus Plastik und weitaus billiger.
      Momentan sehe ich es, abgesehen von Abzocke die in der Luft liegt, kritischer als am ersten Tag als ich das Labo Video gesehen hab.
      Denn mal ehrlich, wer kann sich vorstellen diese Pappspielzeuge zu benutzen. Das zusammen Bauen macht da wohl den meisten Spaß. Genau wie das ganze Wii Zubehör, verschwindet es schnell irgendwo im Schrank. Mario Kart Wii, wer hat das denn online mit Lenkrad gespielt, da hatte man doch keine Chance.
      Ich bin Neuerungen ja nicht abgeneigt, aber ganz ehrlich, an einer Konsole möchte ich nur noch ein Pad in der Hand haben und geile Spiele spielen.
      Da kommt einfach nichts ran, das macht am meisten Spaß. Kein Gefuchtel, kein Tablet(Konsole), keine Kamera, ja auch kein VR. Man kann mit den Dingen zwar auch mehr oder weniger Spaß haben, aber es ist halt nichts auf Dauer. Auf Dauer zählt nur eins: genug gute Software, genug Motivation ein Spiel länger oder überhaupt noch zu spielen. Das fehlt bei Nintendo einfach. Dabei hätten sie die Möglichkeiten. Ein richtiges Mario Kart online z.b. mit dem Stand der Technik von heute, ein Mario Tennis, von mir aus auch Smash Bros, Mario Party, alles mit Rangsystemen, mit selbst erstellten Lobbys, mit Erfolgen die einem irgendwie zeigen das man besser geworden ist, irgendetwas das einen motiviert ein Spiel länger als einmal durch zu spielen. Grade wenn man vielleicht grad keine Freunde oder Geschwister zuhause parat hat. Alleine solche Games spielen ist doch schnell öde. Und welcher Nintendo Fan würde sich nicht darüber freuen?
      Man kann zu den Konsolen stehen wie man möchte, aber wenn ich mir ein Mario Kart (das wieder etwas mehr Skill erfordert und weniger Glücksfaktor wie zuletzt SNes/N64), vorstelle das auf dem Stand der Online Systeme von Microsoft oder Sony wäre, das wäre einfach mega geil.
      sowas habt ihr echt gemacht?? deine kindheit muss sehr glücklich gewesen sein *neid*


      Hast du in der Schule nie gebastelt?



      Niintendo Labo ist von der Idee her zwar nett, aber wie Rocko schon erwähnt hat, gibts damit viele Probleme.

      Der Preis scheint mir definitiv zu hoch, aber Nintendo ist ja dafür bekannt sich da nichts zu genieren.
      Das Ding ist an Kinder gerichtet, aber da die Controller aus Pappe bestehen, werden die meisten davon wohl keine 10 Minuten überleben. Das macht ja auch nichts, schließlich sind die Spiele ohnehin nur kurzweilige Minigames. Ich frage mich ernsthaft wie die Idee es von der Besprechung bis ins Ladenregal geschafft hat.
      Ich meine es ist ja irgendwo eine kreative Idee, aber Marktanteile ausbauen wird Nintendo mit sowas sicher nicht.