Retro-Konsole RetroN 5 kommt auch nach Europa

      Retro-Konsole RetroN 5 kommt auch nach Europa


      Die Retro-Konsole RetroN 5 wird auch in Europa auf den Markt kommen, wie der Hersteller Hyperkin bekannt gibt. Solltet ihr auf der gamescom sein, könnt ihr euch das Gerät in Halle 1.01 am Stand F70 genauer anschauen.
      Erstmals bekommt ihr dort auch den Controller präsentiert, der ziemlich futuristisch wirkt und mit Bluetooth funktioniert. Der Controller wird jeder Konsole beliegen. Was die RetroN 5 nun genau kosten wird, ist noch nicht bekannt - man darf wohl aber von um die 100 Euro ausgehen. In den USA kostet sie 100 Dollar.

      Abgespielt werden können auf der Konsole NES-, Famicom- (also japanische NES-Spiele), SNES-, Genesis- und GBA-Spiele (sowie GB und GBC). Eine Besonderheit von RetroN 5 ist, dass sie mehr oder weniger mit der Zeit geht und einen HDMI-Port bietet, über den durch Skalierung die Spiele in 720p ausgegeben werden.

      Außerdem müsst ihr den beliegenden Controller nicht nutzen, sondern könnt jeweils zwei Controller des entsprechenden Systems anschließen. Beim Game Boy lassen sich SNES-Gamepads verwenden.

      Die Zukunft könnte übrigens eine weitere Konsole hervorbringen, die zusätzlich noch die erste PlayStation und das Nintendo 64 unterstützt. Das ist aber erst möglich, sobald die Patente ausgelaufen sind.

      Bereits die Vorgänger-Konsolen sind in Deutschland sehr beliebt, auch wenn vor allem der chemische Geruch beklagt wird.


      Quelle

      Notnagel schrieb:

      Nico schrieb:

      Das find ich unendlich klasse - werd ich mir bei Zeiten zulegen. :thumbup:


      Sowas von. Sehr geil.


      Ja, das Teil hat wirklich was. und für 100€ auch noch recht günstig. btw. seh ich richtig oder verfügt der Controller tatsächlich über kein Steuerkreuz? Für eine Retrokonsole ein no-go.

      Außerdem:

      Bereits die Vorgänger-Konsolen sind in Deutschland sehr beliebt, auch wenn vor allem der chemische Geruch beklagt wird.


      :?:


      Klingt für mich eher nach "relativ okey bis ganz gut" - von der Sache mit den Controllern mal abgesehen, das ist doof. Aber als Alternative zu Emulatoren und Virtual Console (letzteres erscheint mir irgendwie sinniger) bestimmt nicht schlecht.

      Nur eines versteh ich nicht: Was genau ist sein Problem an der Art wie die Spiele zum Laufen gebracht werden? Mir sind alle Worte bekannt, aber ich seh einfach nicht, wovon er diesbezüglich spricht.
      Erklärung bitte :!:
      Bin mir auch nicht ganz sicher was er meint, aber ich denke dass er darauf aus ist dass sich die Spiele einfach zu sehr nach Emulation anfühlen obwohl es technisch gesehen nicht wirklich Emulation ist, also laut seinen Freunden zumindest. Ich denke da müsste man schon selber drauf spielen um zu merken was er genau meint bzw. sich mit der Technik des Geräts befassen und rausfinden wie genau es Spiele zum laufen bring