Angepinnt Welches Buch lest ihr gerade?

      Gilt dieser Thread eigentlich nur für Bücher, die man selbst liest oder auch für welche, die man sich vorlesen lässt? 8|

      Ich hör aktuell das Hörbuch zu Hugh Howey - Silo



      Seit Generationen leben die Menschen unter der Erde. Was aber, wenn das Leben im Silo nicht das ist, was es zu sein scheint? Was, wenn der Blick nach draußen nicht durch eine Scheibe, sondern auf einen Bildschirm fällt? – Dann wird Neugier lebensgefährlich. Selbst für Juliette Nichols, die für die Sicherheit im Silo verantwortlich ist ... Drei Jahre nach dem mysteriösen Tod seiner Frau Allison setzt Sheriff Holston seiner Aufgabe ein Ende und entschließt sich, die strengste Regel zu brechen: Er will das Silo verlassen. Doch die Erdoberfläche ist hoch toxisch, ihr Betreten bedeutet den sicheren Tod. Holston nimmt das in Kauf, um endlich mit eigenen Augen zu sehen, was sich hinter der großen Luke befindet, die sie alle gefangen hält. Seine Entdeckung ist ebenso ungeheuerlich wie die Folgen, die sein Handeln nicht zuletzt für seine Nachfolgerin Juliette hat … Hugh Howeys verstörende Zukunftsvision ist rasanter Thriller und faszinierender Gesellschaftsroman in einem. »Silo« handelt von Lüge und Manipulation, Loyalität, Menschlichkeit und der großen Tragik unhinterfragter Regeln.

      Pressestimmen:
      Spoiler anzeigen
      »Verstörende Idee, die etwas an ›Die Insel‹ erinnert, fantastisch geschrieben und wahnsinnig spannend.«, Sonic Seducer

      »Ein Endzeitthriller, der bis zum Schluss spannend bleibt.«, Bolero, 02.05.2013

      »Dass sich der Roman nicht einfach in morbider Lust am Untergang suhlt, macht zugleich seinen besonderen Reiz aus - zusammen mit starken Protagonisten, die über alle Arten von Klischees souverän erhaben sind.«, ECHO, 02.04.2013

      »Howey hat einen immer wieder überraschenden, atmosphärischen und natürlich spannenden Roman über Lügen, Kontrolle und Freundschaft geschrieben. Selten wurde eine Endzeitstimmung so packend geschildert - nicht umsonst will Ridley Scott das Buch verfilmen!«, FAZ Literaturkalender, 02.04.2013

      »Ein beklemmender und packender Science-Fiction-Thriller. Seine Atmosphäre erinnert an Großmeister wie Philipp K. Dick, versorgt die Leser aber mit viel mehr Action-Elementen. Ein Roman, der sich in einem Rutsch lesen lässt und den man kaum weglegen mag.«, Hamburger Morgenpost, 28.03.2013

      »Eine düstere, mitreißende Dystopie mit einem guten Mix aus bekannten und überraschenden Elementen. (...) Ein starkes Setting und einnehmende Charaktere runden den außergewöhnlich positiven Eindruck ab.«, Phantastik-couch.de

      »Großartiges Kopfkino«, Sam Online Blog, 22.02.2013

      »Ich habe mir die erste Folge gleich am 6. Dezember heruntergeladen und bin begeistert. Der erste Teil konnte mich absolut überzeugen. Packend erzählt der Autor von einer interessanten und intelligenten Vision der menschlichen Gesellschaft in der Zukunft. Wenn man einmal angefangen hat, möchte man nicht mehr aufhören.«, Krimizeitschrift.de, 11.12.2012

      »"Silo" ist schnell und trocken erzählt, mit übersichtlichem Personal und brutalst spannenden Cliffhangern, die, klick, klick! zwangsläufig im nächsten Download enden.«, Tagesspiegel, 30.12.2012

      »Ein packender Schmöker, der der Fantasie des Lesers viel Raum lässt.«, Neue Westfälische, 16.02.2013

      »Intensiv und spannend.«, gamecaptain.de

      »Howey hat das richtige Gespür für eine hochspannende Story rund um Macht, Manipulation, Aufbegehren und Revolution, schreibt exzellent und zeigt in bester Science-Fiction-Manier, zu was die Menschheit fähig sein kann.«, ECHO, 29.03.2013

      »Rasant.«, Madonna Society, 09.01.2013

      »Packende Story.«, InStyle, 23.03.2013

      »Für mich ist es das größte Vergnügen, ganz langsam mehr über das Leben im Silo und die Geheimnisse der IT-Abteilung herauszufinden. Das Ende der ersten Geschichte ist eindrucksvoll und macht es unmöglich, nicht sofort weiterzulesen.«, Literaturschock online, 26.08.2012

      »Spannende, verstörende, schlaue und einfach grandios zu lesende Science-Fiction.«, VIRUS

      »Abgründig und extrem spannend.«, TV Movie, 20.01.2013

      »Dieser Roman ist, trotz ausführlicher Gruselszenen, ein sympathisch altmodisches Buch: Es setzt ganz auf den guten Menschen (...); einen, der auch sein Leben aufs Spiel zu setzen bereit ist, wenn es darum geht, die Wahrheit über entwürdigende Machtverhältnisse zu sagen und diese schließlich umzustürzen.«, Literaturen

      »"Silo" ist allerbeste Science-Fiction.«, Focus, 18.03.2013

      »Ein hochspannender Thriller.«, Annabelle (CH), 16.01.2013

      »"Silo" ist ein packendes Buch, das für einige durchlesene Nächte sorgen dürfte, denn einmal in die geheimnisvolle Silo-Welt eingetaucht, bleibt dem Leser nichts anderes übrig, als immer weiter zu lesen.«, agm Medien Magazin

      »Was für eine Erfolgsgeschichte.«, Westdeutsche Allgemeine, 11.01.2013


      Endzeitvisionen und Dystopien kann es ja gar nicht oft genug geben, und diese ist bisher richtig spannend ^____^ Nicht umsonst wurden bereits TV- & Filmrechte an keinem geringerem als Ridley Scott verkauft... bisher gibt's ne dicke Empfehlung, aber hab erst anderthalb Stunden gehört, das Hörbuch ist 16 Stunden lang in der ungekürzten Version.

      Soeben die ersten 100 Seiten von "Wind", quasi Band 4,5 von "Der Dunkle Turm" gelesen. Der Revolvermann erzählt - wie im chronologischen Vorgänger - eine Geschichte aus seiner längst vergangenen Jugend, während Rolands Ka-Tet Zuflucht vor einem gigantischen Sturm sucht.
      Gestern "Wind" beendet - ein gelungenes Zwischenspiel, und letztendlich mehrsagender, als ich vermutet hätte.

      Heute den Prolog und das erste Kapitel (beginne grad mit dem Zweiten) von "Wolfsmond" gelesen und ich muss sagen, dass ich selten einen solch "schwerwiegenden" Prolog gelesen habe. Das lässt auf vieles schließen, vorallem aber habe ich mich scheinbar in einer Vermutung geirrt, in der ich mir ziemlich sicher war - dafür stellte sich etwas anderes als richtig heraus. :)
      Dachte früher auch so aber mal paar Beispiele warum ich meine Meinung geändert hab: Je nach Buch sind die teilweise relativ schwer. Ich les meistens abends im Bett und da lieg ich aufm Rücken. Mein Kindle ist immer gleich leicht und lässt sich so besser halten als ein richtiges Buch. Ein anderes Beispiel: Wenn man z.B. irgendwas isst und dabei bisschen lesen will. Normale Bücher bleiben nur selten einfach offen liegen sondern klappen sich von allein wieder zu. Bei nem eReader kein Problem. Umblättern ist auch total einfach und man braucht keine zwei Hände dazu.
      Hab mir mal wieder "Looking for Alaska" von Nico ausgeliehen und ist wie immer schön zu lesen.^^
      Gefällt mir auf englisch übrigens besser als auf deutsch. :)

      Sig by Blader

      "A secret makes a woman a woman."

      ~Truly, if there is evil in the world, it lies within the hearth of mankind.~

      <3 Statt immer das zu suchen, was uns unterscheidet, sollten wir das sehen, was uns gleich macht. <3